Kornfeld mit Gerste

Die Gerste ist eine der wichtigsten Getreide-Arten – hier ein Kornfeld mit Gerste im Juni.

Kornfeld mit Gerste
Kornfeld mit Gerste – Foto: Siefken

Als Braugerste findet Gerste u.a. Verwendung als geschrotetes Braumalz in Brauereien als gemahlenes Backmalz in der Backwarenindustrie, als Whiskey- und Brennmalz in der Spirituosenindistrie, als Malzkaffee oder z.B. in Flockenform bei Frühstückszerealien.

Unterwasserkamera – Digitalkamera von Panasonic

Neue Unterwassergehäuse für die Lumix Modelle TZ7 und FT1 von Panasonic ermöglichen Fotos und HD-Videos mit Unterwasserkamera beim Tauchen und Schnorcheln im Meer.

Fische im Meer
Mit dem Unterwassergehäuse DMW-MCTZ7 ist die Lumix TZ7 ein vielseitiges fotografisches Werkzeug für alle Fälle. Foto: Panasonic Deutschland

Für seine seit kurzem erhältlichen Digitalkameras Lumix TZ7 und FT1 mit AVCHD-Lite Videoaufnahmefunktion präsentiert Panasonic neue Unterwassergehäuse. Mit Hilfe des DMW-MCTZ7 und DMW-MCFT1 lassen sich Tauchgänge auf einzigartigen Fotos festhalten und in bester HD-Qualität filmen. Denn die beiden Lumix Modelle sind regelrechte “Hybrid-Kameras”. Ihre Foto-Auflösung von mehreren Millionen Pixeln (10,1 Megapixel bei der TZ7 und 12,1 Megapixel bei der FT1) ermöglicht Ausdrucke in Postergröße, während die High-Definition Videos mit 1.280 x 720 Pixel die Bildqualität von HD-Ready Fernsehgeräten (Plasma- und LCD-Flachbildfernseher) voll ausreizen.

Tauchen
Unterwasserkamera – Foto: Panasonic Deutschland

Dank separater Video-Aufnahmetaste können selbst Tauchanfänger auf Knopfdruck unter Wasser Videos aufnehmen – und das ohne umständlichenModuswechsel. Dabei sind die TZ7 und FT1 im Unterwassergehäuse noch klein und leicht genug, dass sie keinen zusätzlichen Ballast darstellen. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, auch während der Videoaufnahme Zoomen zu können (12-fach-Zoom mit 25mm-WW bei der TZ7 und 4,6-fach-Zoom mit 28mm-WW bei der FT1). Der eingebaute optische Bildstabilisator verhindert dabei verwackelte Bilder und dasspezielle Unterwasserprogramm garantiert durch optimale Voreinstellungen natürliche Farben unter Wasser.

Unterwasserkamera
Unterwasserkamera – Digitalkamera – Foto: Panasonic Deutschland

An Land kümmert sich die intelligente Automatik der beiden Lumix Modelle um alle Grundeinstellungen. So erkennen die Kameras automatisch Personen-, Nah- oder Landschaftsaufnahmen, schalten die Gesichtserkennung ein oder nehmen weitere motivspezifische Einstellungen vor. Die Lumix FT1 scheut dabei auch keine extremen Bedingungen: Sie ist stoßfest, staubgeschützt und auch ohne Unterwassergehäuse bis zu zwei Meter wasserdicht. Zudem verfügt sie über ein vollständig im nur 23 Millimeter schmalen Kameragehäuse integriertes Objektiv, das beim Zoomen nicht mehr herausfährt und dasGerät besonders belastbar macht. Die Lumix-Modelle TZ7 und die FT1 unterscheiden sich von anderen Digitalkameras mit optional erhältlichem Unterwassergehäuse in den Zoom- und Videofähigkeiten sowie in der Ausstattung. Starke (TZ7) undbesonders gut geschützte (FT1) Zooms erlauben es, scheue Unterwasserwesen auf Bild und Film festzuhalten (zum Beispiel auf “Hai-Safaris” mit der TZ7 auch aus größeren Entfernungen) und breite Motive (wie sich ausbreitende Makrelenschwärme oder Korallenriffe) komplett einzufangen. Und das bei Video in HDTV-gerechter Auflösung (HD-Ready mit 720p).

Die TZ7 und FT1 sind die ideale Begleitung des Tauchers über Wasser – und mit den neuen Unterwassergehäusen auch bis zu 40 Meter unter Wasser. Die Kameras passen mit Preisen von 399 Euro (FT1) bzw. 429 Euro (TZ7) selbst ins kleine Urlaubsbudget – besonders, da beide Geräte einen vollwertigen Camcorder nahezu ersetzen. Die entsprechenden Unterwassergehäuse sind mit einem einheitlichen Preis von 280 Euro finanziell ebenfalls erschwinglich.

Jagdgeschwader 71 “Richthofen”

Das Jagdgeschwader 71 “Richthofen” ist eines der vier Traditionsgeschwader der Luftwaffe der Bundeswehr. Das Jagdgeschwader 71 “Richthofen” hat seit über 40 Jahren seinen Standort in Wittmund, Ostfriesland.

Messerschmidt ME 109, Jagdmaschine im II. Weltkrieg
Das Jagdgeschwader 71 “Richthofen” – Foto: Siefken

Zum Geschwader gehören neben der Kaserne in der Stadt Wittmund und dem Flugplatz Wittmundhafen weitere Liegenschaften sowohl im Landkreis Wittmund sowie in angrenzenden Landkreisen.

Jagdgeschwader-Richthofen-9
Messerschmidt ME 109, Jagdmaschine im II. Weltkrieg – Foto: Siefken

Das Jagdgeschwader 71 “Richthofen” feierte gemeinsam mit der Stadt Wittmund am 5. und 6. Juni 2009 sein 50jähriges Geschwaderjubiläum.

Jagdgeschwader-Richthofen-10

Das Jagdgeschwader 71 ist benannt nach Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen (“Der Rote Baron”).

Manfred von Richthofen Manfred von Richthofen (* 2. Mai 1892 in Breslau; † 21. April 1918 bei Vaux-sur-Somme) war ein deutscher Jagdflieger im Ersten Weltkrieg. Er erzielte die höchste Zahl von Luftsiegen, die im Ersten Weltkrieg von einem einzelnen Piloten erreicht wurde. (Von Richthofen – Foto: Nicola Perscheid)

weitere Bilder vom Jagdgeschwader 71 “Richthofen”:

Jagdgeschwader-Richthofen-14     Jagdgeschwader-Richthofen-13     Jagdgeschwader-Richthofen-12

Jagdgeschwader-Richthofen-11     Jagdgeschwader-Richthofen-8     Jagdgeschwader-Richthofen-7

Jagdgeschwader-Richthofen-5     Jagdgeschwader-Richthofen-4     Jagdgeschwader-Richthofen-3

Jagdgeschwader-Richthofen-2     Jagdgeschwader-Richthofen-1

Weblinks:
wikipedia.org
Luftwaffe

Archivierung von Digitalfotos

Digitalfotos auf Positiv-Dias archivieren – Digitalfotografie langfristige Archivierung von Fotos

Hardware veraltet, Software ist nicht kompatibel, Dateiformate ändern sich: Digitalfotos für Jahrzehnte zu archivieren ist kein leichtes Unterfangen. Fotografen belichten deshalb ihre besten Digitalfotos auf Positiv-Dias aus, so das Computermagazin c’t in seinem aktuellen Sonderheft “Digitale Fotografie”, das am Montag in den Handel kommt.

Mit dem Siegeszug der Digitalfotografie ist die Archivierung der Fotos zum anspruchsvollen Unterfangen geworden: Festplatten sind nicht mehr lesbar, die Fotosoftware läuft nicht mehr mit dem neuen Betriebssystem. Deshalb greifen nicht nur Profis auf die Analogtechnik zurück: Positiv-Dias überstehen Jahrzehnte, doch die Ausbelichtung ist teuer: “Die Umwandlung kostet etwa 50 Cent pro Bild, weshalb sich das Verfahren nur für sorgfältig ausgewählte Fotos anbietet”, so c’t-Redakteur Dr. Jürgen Rink.

Die große digitale Fotosammlung dagegen muss gepflegt werden. Sie lässt sich am bequemsten auf einer externen Festplatte archivieren, Prüfprogramme helfen, Defekte rechtzeitig zu erkennen. Bei der Frage nach dem richtigen Dateiformat bietet sich für Hobby-Fotografen JPEG an, bei Spiegelreflexkameras zusätzlich das herstellerabhängige Rohdatenformat.

Fotokurse sind ein weiterer Schwerpunkt des c’t-Sonderhefts. Detailliert und anhand vieler Bildbeispiele zeigt ein Workshop zur Portrait-Fotografie, wie die Ausleuchtung im Studio die Bildwirkung beeinflusst und welche kompositorischen Regeln gelten. Technik allein genügt dabei nicht, mitentscheidend für ein gelungenes Portrait ist die Kommunikation mit dem Model. Video-Tutorials auf der beiliegenden DVD ergänzen den Workshop. Die DVD enthält zudem handverlesene Foto-Software und ein E-Book über Grundlagen der Digitalfotografie. Das c’t-Sonderheft “Digitale Fotografie” kommt zu einem Copypreis von 8,90 Euro in den Handel.

Newark Castle – England Nottinghamshire

Das Newark Castle ist eine Burgruine aus dem Mittelalter bei Newark in England. Die Burg wurde gebaut von Bischof Alexander von Lincoln im Jahre 1123.

Newark Castle in England
Newark Castle in England – Fotos: Siefken

Newark-on-Trent ist eine Stadt im Osten Englands, die zu Nottinghamshire gehört. Die Stadt wurde erstmals 664 erwähnt.

weitere Bilder von Newark Castle:

Newark-Castle-England-5     Newark-Castle-England-4 

Newark-Castle-England-2     Newark-Castle-England-1

Weblinks:
newark-sherwooddc.gov.uk
newark.gov.uk

England – Chatsworth House

Schloß in England: Das “Chatsworth House” ist ein englisches Landschloss und liegt etwa fünf Kilometer nordöstlich von Bakewell in Derbyshire in England. Es ist der Sitz der Familie Cavendish, der Herzöge von Devonshire, und wird seit dem 16. Jahrhundert ununterbrochen von ihnen bewohnt.

England Chatsworth House
Chatsworth House in England – Foto: Siefken

Chatsworth ist eines der bekanntesten Herrenhäuser Englands. Es liegt inmitten seines ausgedehnten Parks und überschaut den nahe gelegenen Fluss Derwent sowie die Hügel, die dieses vom benachbarten Tal des Flusses Wye trennen.

Chatsworth House in England
Chatsworth House in England – Foto: Siefken

Das Chatsworth House bietet eine Vielzahl an Prunkräumen, die mit Gemälden von Tintoretto, Canaletto, Rembrandt, Van Dyck und Renoir, mit Deckengemälden von Antonio Verrio und Louis Laguerre sowie mit Tapisserien, Seiden- und Leder-Wandbehängen ausgestattet sind.

Schloss in England
Chatsworth House in England – Foto: Siefken

Verschiedene Epochen der Gartenarchitektur sind beim Schloß zu sehen: Teile des früheren Barockgartens mit Kaskade, Kaskadenhaus und Kanal, an den der ausgedehnte, über vier Quadratkilometer große Landschaftspark von Capability Brown, angrenzt; außerdem die von Sir Joseph Paxton geschaffene Fontäne, mehrere Gewächshäuser und Steingärten.

England Schlossgarten Chatsworth House
Chatsworth House in England – Foto: Siefken

Aus neuerer Zeit stammen unter anderem Rosengarten, Irrgarten, Kräutergarten und Sinnesgarten.

weitere Bilder vom Chatsworth House in England:

england-chatsworth-house-10   england-chatsworth-house-6   england-chatsworth-house-5

england-chatsworth-house-4   england-chatsworth-house-2   england-chatsworth-house-1

Weblinks:
chatsworth.org
wikipedia.org

1 2 3