AIDAcara in Hamburg

Am Samstagmorgen, den 10. Februar 2018, gegen 06:30 Uhr, war es soweit: AIDAcara kehrte von der ersten Weltreise in der AIDA Geschichte in ihren “Heimathafen” Hamburg zurück. Von hier aus hieß es am 17. Oktober 2017 “Leinen los” zur 116-tägigen Reise um die Welt mit rund 1.100 Gästen an Bord.

AIDAcara in hamburg
Großer Empfang mit Feuerwerk für die Weltreisenden von AIDAcara in Hamburg. Foto: obs/AIDA Cruises

Mehrere Begleitschiffe mit Verwandten und Bekannten der Weltreisenden fuhren in den frühen Morgenstunden dem Schiff auf der Elbe entgegen und nahmen es feierlich mit einem Feuerwerk in Empfang. Bevor Kapitän Tommy Möller das Schiff sicher an den Liegeplatz Steinwerder manövrierte, drehte AIDAcara eine Extrarunde vor der Elbphilharmonie.

Von Hamburg aus hatte AIDAcara im Oktober 2017 über Lissabon und Praia (Kap Verde) zunächst Kurs auf Südamerika genommen. Zur Äquatorüberquerung tauften Neptun und sein Gefolge am 31. Oktober 2017 traditionsgemäß Gäste und Crew anlässlich ihrer Erstüberquerung. Traumziele wie Recife und Rio de Janeiro (Brasilien), Montevideo (Uruguay), Buenos Aires (Argentinien) und Ushuaia in Feuerland waren einige der Stationen, bevor es von Valparaiso (Chile) aus zu den Osterinseln ging. Weiter führte die Reise nach Tahiti, Moorea und Bora Bora im Südseeparadies Französisch-Polynesien. Auckland (Neuseeland), Sydney (Australien), das Great Barrier Reef, Bali und Singapur waren weitere Höhepunkte. Insgesamt bereiste AIDAcara 40 Häfen in 23 Ländern auf fünf Kontinenten.

Auch das Entertainmentprogramm an Bord bot für jeden beste Unterhaltung auf hohem Niveau. Krimiautor Jörg Böhm, der in Zusammenarbeit mit AIDA Cruises den Kreuzfahrtroman “Moffenkind” verfasste, gab diverse Leseproben. Auch der gebürtige Hamburger Schauspieler Wanja Mues stellte im Rahmen der Reihe “Prominente Lesen” seine Lieblingsbücher vor. DFB-Coach und Star-Fitnesstrainer Dr. Pedro Gonzalez brachte mit Profi-Tipps sportbegeisterte Gäste in Form und der renommierte Gastkünstler und Entertainer Terrél Woodbury setzte mit Gesang, Tanz und Choreographie das i-Tüpfelchen auf die Weltreise-Unterhaltung.

AIDAcara nimmt im Anschluss an ihre Weltreise zunächst Kurs auf die zwei verschiedenen Routen “Winter im Hohen Norden”. Im Rahmen von AIDA Selection erwartet die Gäste im Februar und März 2018 ab/bis Hamburg auf 14- bzw. 15-tägigen Kreuzfahrten ein wahrhaftiges Wintermärchen voll unvergesslicher Einblicke in die Schönheit Norwegens.

Die zweite AIDA Weltreise startet ebenfalls ab Hamburg. Mit AIDAaura geht es im Oktober 2018 zur 117-tägigen Weltreise ab/bis Hamburg.

Quantum of the Seas in Hamburg

Das Kreuzfahrtschiff Quantum of the Seas zu Besuch im Hamburger Hafen. Bei der Quantum of the Seas handelt es sich um das größte in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff.

Quantum of the Seas
Quantum of the Seas in Hamburg – Foto: Siefken

In Bremerhaven hat Royal Caribbean International das neueste Kreuzfahrtschiff von der Meyer Werft übernommen, die es gebaut hat. Die Quantum of the Seas fährt ihre erste Saison ab New York (Cape Liberty, New Jersey) auf die Bahamas und in die Karibik. Ihre offizielle Jungfernfahrt startet am 23. November 2014.

Daten der Quantum of the Seas
Länge: 348 m
Breite: 41,00 m
Tiefgang: 8,5 m
Bruttoraumzahl: 167.800
Geschwindigkeit: 22 Knoten
Passagiere: 4.180
Inbetriebnahme: Herbst 2014
Erbaut: Meyer Werft

Unilever-Haus in Hamburg

Das Unilever-Haus in der Hamburger Hafencity. Hier ist seit 2009 der Konzernsitz von Unilever Deutschland. Unilever ist weltweit einer der größten Hersteller von Verbrauchsgütern, wie z.B. Kosmetika, Nahrungsmittel, Körperpflege.

Unilever Haus
Unilever-Haus – Foto: Siefken

Das Unilever-Haus in der Hamburger Hafencity hat nach den Entwürfen der Behnisch Architekten bei den World Architecture Festival Awards in Barcelona den Preis für das beste Bürogebäude der Welt gewonnen.

Cap San Diego

Hamburger Hafen: Die CAP SAN DIEGO ist das größte Museums-Frachtschiff der Welt. Das fahrtüchtige Schiff liegt im Hamburger Hafen. Die CAP SAN DIEGO in Hamburg ist täglich von 10 bis 18 Uhr für den Besucher geöffnet.

Cap San Diego
Cap San Diego – Foto: Siefken

Hamburg Hafen

Blick auf den Hafen Hamburg in Richtung St. Pauli Landungsbrücken. Der Hamburger Hafen ist größte Seehafen in Deutschland und nach Rotterdam der zweitgrößte Hafen in Europa. Die Ursprünge des Hamburger Hafens liegen im 9. Jahrhundert.

Hamburg Hafen
Hamburg Hafen – Foto: Siefken

Strandpauli Beach Club Hamburg

In Hamburg gibt es einige schöne Beachclubs, bei denen man das schöne Sommer-Wetter bei einem kühlen Bier oder Cocktail genießen kann. Ein toller Beach Club ist z.B. der Strandpauli. Dieser Beach Club befindet sich, wie der Name schon sagt, auf St. Pauli an der Hafenstraße.

pauli Beach Club Hamburg
Strandpauli Beach Club Hamburg – Foto: Siefken

Strandpauli Beach Club
St. Pauli
Hafenstraße 89
20359 Hamburg
Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 12:00-23:00 Uhr
Freitag und Samstag: 12:00-00:00 Uhr
Sonntag: 10:00-23:00

1 2 3 8