Namibia Afrika – Luederitzbucht Deutsch-Suedwestafrika

Hafenstadt Lüderitz an der Atlantikküste in Nambia – Die Lüderitzbucht in Deutsch-Suedwestafrika (heutiges Namibia) im Jahr 1907.

Luederitzbucht Namibia Deutsch-Suedwestafrika
Luederitzbucht in Deutsch-Suedwestafrika um 1907 – Foto: W. Siefken

Die Lüderitzbucht in Afrika ist eine Meeresbucht im Südatlantik nahe der Seehafenstadt Lüderitz in der südwestafrikanischen Republik Namibia. Die Lüderitzbucht hat ihren Namen vom Bremer Kaufmann Adolf Lüderitz, der diese 1883 erwarb.

Bogenfels Nambia Luederitz
Bogenfels im Jahr 1907 – Der Bogenfels ist ein bei der Elisabethbucht südlich von Lüderitz gelegener 55 Meter hoher Kalkfelsen im Südatlantik. Foto: W. Siefken

Deutsch-Südwestafrika war von 1884 bis 1915 eine deutsche Kolonie auf dem Gebiet des heutigen Staates Namibia. Noch heute leben viele deutschstämmige in Nambibia, so ist Deutsch die Haupt- oder Muttersprache von etwa 30.000 Namibiern. Nambia ist neben Südafrika heute ein beliebtes Urlaubsland und bietet eine einzigartige Natur- und Tierwelt, sowie ein angenehmes Badeklima.

Deutsch-Suedwestafrika – Bahnhof Swakopmund – Namibia

Der alte kaiserliche Bahnhof um 1907 in Swakopmund – Deutsch-Suedwestafrika – heute Namibia. Der Bahnhof aus der Kolonialzeit steht noch heute in Swakopmund.

Deutsch-Suedwestafrika - Bahnhof Swakopmund

Deutsch-Suedwestafrika, Bahnhof Swakopmund – Foto: Familienarchiv Siefken