Der neue SEAT Leon Cupra

Auf der Internationalen Barcelona Motor Show (9. bis 17. Mai) enthüllt SEAT zwei seiner sportlichsten Fahrzeuge: den neuen Ibiza FR, der sportliches Design mit herausragenden Fahrleistungen verbindet; sowie den Leon Cupra 2009, der die sportliche Spitze der Marke SEAT repräsentiert.

Seat Leon Cupra
Weltpremiere auf der Barcelona Motor Show: Der neue SEAT Leon Cupra. Foto: SEAT Deutschland GmbH

Der Leon Cupra 2009 – das leistungsstärkste und sportlichste SEAT Modell – ist die der Brückenschlag zu den erfolgreichen Leon Rennfahrzeugen der Tourenwagenweltmeisterschaft WTCC. Bis ins kleinste Detail zeigt er die Seele dieser Rennboliden und ist dennoch voll tauglich für den alltäglichen Einsatz.

Die Cupra Versionen unterscheiden sich traditionell durch ihre bullige, aggressive Anmutung von den übrigen SEAT Modellen. So kennzeichnen vergrößerte Lufteinlässe in Waben-Design den speziellen Cupra Frontstoßfänger; an seiner linken Seite prangt der “CUPRA” Schriftzug. Auch das Heck ist Cupra-typisch: mit dem schwarz abgesetzten unteren Bereich, der an den Diffusor des Leon WTCC erinnert, dem ovalen Endrohr aus poliertem Stahl sowie der Cupra-Typenbezeichnung im Zentrum der Heckklappe.

Wie der Vorgänger bekommt auch der Leon Cupra 2009 den 240 PS starken 2.0 TFSI. Das stärkste aller SEAT Triebwerke bietet überragende Fahrleistungen: Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 247 km/h, in 6,4 Sekunden sprintet er von 0 auf 100 km/h und die 1000 Meter aus dem Stand legt er in 26,4 Sekunden zurück. Mit der serienmäßigen Differentialsperre XDS fährt er dazu noch schneller und sicherer um die Kurven. Dabei begnügt er sich mit 8,3 Litern auf 100 Kilometer.

Der neue SEAT Leon Cupra verfügt darüber hinaus serienmäßig unter anderem über die Fahrdynamiksysteme ABS und TCS, ESP mit hydraulischem Bremsassistenten HBA, Reifenkontrollanzeige, Fahrer-, Beifahrer-, Kopf- und Seitenairbags, Klimaanlage, Abbiegelicht-Funktion der Nebelscheinwerfer, Bordcomputer, Geschwindigkeitsregelanlage, Sportfahrwerk und Audiosystem mit Aux-In-Anschluss und CD-Player (MP3-Laufwerk) mit acht Lautsprechern.

SEAT Ibiza Cupra

SEAT Premieren auf der Paris Motor Show 2008 – Internationales Debüt des Ibiza Cupra und Ibiza Ecomotive

SEAT Ibiza Cupra
SEAT Ibiza Cupra

Internationales Debüt des SEAT Ibiza Cupra auf der Paris Motor Show 2008. Foto: SEAT Deutschland GmbH

Weniger als sechs Monate nach der Markteinführung der neuen Ibiza-Generation wird SEAT auf der Paris Motor Show (4. bis 19 Oktober) zwei weitere Versionen der Baureihe präsentieren: den besonders sportlichen Ibiza Cupra und den besonders emissionsarmen Ibiza Ecomotive. Der Ibiza Cupra verbindet dynamisches Design und innovative Technologien mit Charakter und Exklusivität; sein 180 PS starker, doppelt aufgeladener 1.4 TSI und ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) samt Schaltwippen am Lenkrad ermöglichen dabei eine faszinierende Agilität. Der auf Nachhaltigkeit ausgelegte SEAT Ibiza Ecomotive bietet mit einem CO2-Ausstoß von nur 99 g/km die beste Umweltverträglichkeit in diesem Segment.

Stark – der neue SEAT Ibiza Cupra
Ausgelegt für puren Fahrspaß, kennzeichnet den Ibiza Cupra ein exklusives Front-Design. Es verleiht dem SEAT über den neu gestalteten Stoßfänger im “Arrow Design” mit seinen um den Kühlergrill herum angeordneten Lufteinlässen einen eigenständigen Charakter. Darüber hinaus sorgen prägnante 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, eine dominant modellierte Schulterpartie mit den hier markant integrierten Heckleuchten sowie ein mittig angeordnetes Auspuffendrohr in Trapezform für ein athletisches Auftreten.

Im Ibiza Cupra feiert eine neue Version des durchzugs- und leistungsstarken 1.4 TSI ihr Debüt. Der doppelt aufgeladene Vierzylinder leistet 180 PS, die an ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) weitergegeben werden. Alternativ können die Gänge des automatischen Getriebes unter anderem über sportliche Schaltwippen am Lenkrad gewechselt werden. Dank der doppelten Aufladung des 1.4 TSI und des damit einhergehenden kleineren Hubraums sind die Abgas- und Verbrauchswerte niedrig; konzeptionell korrespondiert der TSI so mit dem Gesamtengagement der Marke, die CO2-Emissionen über das gesamte Motorenspektrum hin zu reduzieren.

Durch die Kombination dieses Motors mit der Agilität und Sportlichkeit des Doppelkupplungsgetriebes wird dem Fahrer ein besonders sportliches Fahrerlebnis geboten. Dies gilt umso mehr, da die Gänge über die am Lenkrad angeordneten Schaltwippen gewechselt werden können. Darüber hinaus unterstützt das von SEAT entwickelte “Agile Chassis”-System die dynamischen Eigenschaften des Ibiza Cupra.

Neben dem serienmäßigen ESP finden sich folgende Ausstattungsmerkmale ebenfalls im neuen Modell des spanischen Herstellers: ABS, TCS + EBA, Fahrer- und Beifahrerairbag, Kopfairbags, Hill-Hold-Control (Berganfahrhilfe), Warnleuchte für Reifendruckverlust, verchromte Doppelscheinwerfer, Nebellampen mit dynamischem Kurvenlicht, Easy-Entry-System zum leichteren Ein- und Ausstieg in den Fond, Cupra-Fahrwerk, Cupra-Sportsitze und Aluminiumpedale.

Nachhaltig – der neue Ibiza Ecomotive
Die neu konzipierte Generation des SEAT Ibiza Ecomotive tritt auf der Paris Motor Show die Nachfolge eines der umweltfreundlichsten Autos seiner Klasse an. Der als Fünftürer und als SportCoupé erhältliche Ibiza Ecomotive wird von einem 80 PS starken 1.4 TDI angetrieben. Immer an Bord ist zudem ein Dieselpartikelfilter (DPF). Der Turbodiesel drückt die CO2-Emissionen auf die Marke von 99 g/km, das entspricht einem Kraftstoffverbrauch von 3,8 Litern auf 100 Kilometer.

Ermöglicht werden die niedrigen Emissions- und Verbrauchswerte zudem durch Verbesserungen des Getriebes, modifizierte Übersetzungsverhältnisse, eine optimierte Motorelektronik und rollwiderstandsarme Reifen der Dimension 175/70 R14 auf neuen 14-Zoll-Felgen. Gewicht wird indes durch Features wie ein Reifenreparaturset anstatt des Ersatzrades eingespart. Zudem konnten Verbrauch und Emissionen durch eine weiter optimierte Aerodynamik des Ibiza Ecomotive gesenkt werden. Zu den Maßnahmen in diesem Bereich zählen ein neuer, geschlossener Frontgrill sowie ein ebenfalls speziell gestalteter Heckspoiler.

Alle weiteren Ausstattungsfeatures orientieren sich am SEAT Ibiza Reference. Gefertigt werden sowohl der Ibiza Ecomotive als auch der neue Ibiza Cupra im SEAT Werk Martorell bei Barcelona.

SEAT Leon Copa Edition

An diesem Wochenende beginnt auf dem Hockenheimring die neue Saison des SEAT Leon Supercopa – einem der spannendsten und erfolgreichsten Motorsport-Markenpokale. Gefahren wird die Serie mit einer 221 kW / 300 PS starken Rennversion des SEAT Leon. Zeitgleich stellt SEAT Deutschland sein streng limitiertes Exklusivmodell Copa Edition vor. Dieses Fahrzeug ist eine Weiterentwicklung des SEAT Leon Cupra.

SEAT Leon Copa Edition
SEAT Leon Copa Edition mit 210 kW / 285 PS. Foto: SEAT Deutschland GmbH

An Bord der Copa Edition entwickelt ein 2,0-Liter-Turbo-FSI souveräne 210 kW / 285 PS. Das maximale Drehmoment fällt mit 360 Newtonmetern sogar noch höher aus, als bei der Rennversion (340 Newtonmeter). Definitiv wird es nur 55 Exemplare des SEAT Leon Copa Edition geben.

“Unser stärkstes Serienmodell aller Zeiten”, so Rolf Dielenschneider, Geschäftsführer von SEAT Deutschland, “ist damit auch der exklusivste jemals gebaute SEAT.” Und das hat Folgen: Die komplette Sonderserie ist bereits ausverkauft – schneller als je zuvor ein Modell in der Geschichte des Unternehmens. Ausgeliefert werden die ersten 27 Exemplare an diesem Wochenende im Rahmen des SEAT Leon Supercopa-Laufs auf dem Hockenheimring. Rolf Dielenschneider wird es sich dabei nicht nehmen lassen, gemeinsam mit Berthold Krüger, Marketing- und Vertriebsvorstand SEAT S.A., jeden einzelnen SEAT Leon Copa Edition persönlich an seinen Besitzer zu übergeben.

Die Käufer werden ein Fahrzeug übernehmen, unter dessen Motorhaube einer der weltweit stärksten Vierzylinder seiner Klasse arbeitet. Er beschleunigt den SEAT Leon Copa Edition in nur 5,9 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit des viertürigen Sportwagens beträgt 254 km/h. Viel wichtiger allerdings ist die Tatsache, dass dieser Ausnahmemotor sein maximales Drehmoment zwischen 2.500 und 5.000 U/min auf einem konstant hohen und damit faszinierenden Niveau zur Verfügung stellt. Dem gegenüber steht ein – in Anbetracht der Fahrleistungen – sensationell niedriger Durchschnittsverbrauch von 8,3 Litern auf 100 Kilometer (CO2-Emissionswert 199 g/km).

Das Fahrwerk wurde analog zur Rennserie mit Federn des deutschen Spezialisten Eibach ausgerüstet. Extrem standfest sind zudem die innenbelüfteten Scheibenbremsen; sie bieten exzellente Sicherheitsreserven. Und das hat System: Denn erst wenn ein Fahrzeug ebenso souverän bremst wie es beschleunigt, werden Autos zu Sportwagen. Der SEAT Leon Copa Edition ist ein reinrassiger Sportwagen.

Im Exterieur-Bereich unterstreichen diverse Karosseriemodifikationen eindrucksvoll diese Positionierung. So verfügt das Straßenfahrzeug, wie auch die Rennversion über ein Original- Aerodynamik-Kit von SEAT SPORT. Zu diesem Kit gehört eine komplett eigenständige Frontschürze mit einem großen zentralen Lufteinlass für den Motor und markanten seitlichen Lüftungs¬öffnungen. Dem Vorbild der Rennserie folgend, wurde auch die Heckschürze konzipiert; hier fallen die angedeuteten Luftleitöffnungen und die integrierten Edelstahl-Endrohre (mit SEAT Sport-Logo) der Abgasreinigungsanlage auf. In der Silhouette sorgen kraftvoll gestaltete Seitenschweller, der Dachkantenspoiler und schwarz lackierte 18-Zoll-Leichtmetallfelgen für eine unverwechselbare Dynamik.

Ebenfalls serienmäßig an Bord: Bi-Xenonscheinwerfer, Navigationssystem, Sportsitze vorn mit integrierten Kopfstützen, Lederlenkrad mit roten Nähten, Sportpedalerie, weiß hinterlegte Rundinstrumente, Diebstahlwarnanlage, iPod-Anschluss, spezielle Dekoreinlagen (mit Nummerierung) und die Gewissheit, den exklusivsten SEAT zu fahren. Kostenpunkt der Copa Edition: 38.500 Euro.

Für all jene, die gerne einen SEAT Leon Copa Edition fahren würden, aber nicht unter den 55 Käufern waren, gibt es derweil eine Alternative: den SEAT Leon Cupra zum Preis von 27.690 Euro. Seine Gene trägt sowohl der Supercopa als auch die Copa Edition. Mit einer Leistung von 177 kW / 240 PS gehört der SEAT Leon Cupra ebenfalls zu den sportlichen Ausnahmetalenten auf Europas Straßen.