Erster Einsatz fuer AIDAdiva im Mittelmeer und Kanaren

Nach der Taufe am 20. April 2007 in Hamburg begibt sich AIDAdiva auf ihre elftägige Jungfernreise.

Erster Einsatz fuer AIDAdiva
Foto: AIDA Cruises – Die “AIDAdiva” im Hamburger Hafen

Am 30. April geht es los in Richtung Ärmelkanal mit erstem Stopp in Le Havre. Weiter geht es entlang der spanischen Küste mit Stopps in Vigo Lissabon und Cadiz. Durch die Straße von Gibraltar führt der Weg nach Valencia und zum sommerlichen Basishafen Palma de Mallorca. Die Reise ist ab 1.940 Euro pro Person in der Doppelkabine buchbar.

Zwei Schmetterlingsrouten stehen im Sommer 2007 auf dem Programm: Route diva 2 führt nach Rom, Livorno, Cannes und Barcelona. Route diva 3 ist unterwegs nach Tunis, Malta, Sizilien und Neapel. Die Schiffsreisen sind ab 995 Euro pro Person in der Doppelkabine buchbar.

Route diva 2 führt nach Civitavecchia, dem Hafen der heiligen Stadt Rom. Es folgen Livorno in der Toskana und das mondäne Cannes, ehe AIDAdiva im Hafen der trendigen Weltstadt Barcelona für zwei Tage vor Anker geht. Die alte Stadt mit jungem Flair besticht durch ihre atemberaubende Architektur und Lebendigkeit – beides kann beim Shoppen und im Nachtleben miterlebt werden.

Auf der Route diva 3 steuert AIDAdiva zunächst Tunis an – der perfekte Ort für einen Traumtag im Morgenland. Auf der geschichtsträchtigen Insel Malta finden Schnorchler und Taucher ein von wunderschönen Stränden umrahmtes Unterwasserparadies. Weiter geht es nach Catánia mit herrlichen Ausblicken auf die farbenprächtige Naturlandschaft des Ätna. Nach einem Abstecher ins quirlige Neapel läuft AIDAdiva wieder den Hafen von Palma an.

Die Kanarische Inselwelt bereist AIDAdiva ab September 2007. Von der Vulkaninsel Teneriffa führt die 7-tägige Reise nach Madeira, La Palma, Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria und zurück in den Hafen Santa Cruz. Die Reise ist ab 720 Euro pro Person in der Doppelkabine zu haben. Ein An- und Abreisepaket ist ab 390 Euro buchbar.

AIDAdiva in Hamburg

Das neue Clubschiff der AIDA Flotte kam am 18. April 2007 zu Besuch nach Hamburg. Um 7 Uhr morgens lief AIDAdiva im Hamburger Hafen ein. Das Schiff war insgesamt fünf Tage lang in der Hansestadt zu Gast. Am 22. April nahm die AIDAdiva für kurze Zeit Abschied von der Hansestadt: Um 18 Uhr legte das Schiff ab zu einer ersten Einführungsfahrt nach Kiel.

AIDAdiva in Hamburg - Einlauf in den Hamburger Hafen
Foto: AIDA Cruises

Ein weiteres Highlight lässt nicht lange auf sich warten: Am 29. April kehrt AIDAdiva bereits nach Hamburg zurück, um die Jungfernreise anzutreten. Diese erste offizielle Fahrt führt ab dem 30. April von der Hansestadt über Le Havre, Vigo, Lissabon, Cadiz, Valencia und Barcelona bis nach Palma de Mallorca.

Hamburg tauft AIDAdiva mit spektakulaerer Lichtshow

AIDAdiva, der erste von insgesamt vier AIDA Clubschiffneubauten, wird am Abend des 20. April 2007 mit einer aufwendigen Lichtshow im Hamburger Hafen getauft.

AIDAdiva in Hamburg
Foto: AIDA Cruises

Inszeniert wird die Schiffstaufe von dem Starlichtarchitekten Gert Hof, der international für faszinierende Megaevents bekannt ist. Die aufwendig gestaltete Schiffstaufe, die rund um die Landungsbrücken stattfindet, wird viele Hamburger begeistern.

AIDAdiva bewegt sich während der Taufzeremonie von dem Hamburg Cruise Terminal bis vor die Fischauktionshallen. Dabei wird das 252 Meter lange Schiff, gegen 21 Uhr, mit einer nie da gewesenen Licht-, Laser- und Feuerwerksinstallation präsentiert, die von einer eigens komponierten Musik begleitet wird. Der Event wird im gesamten Hafengebiet und weit darüber hinaus sichtbar sein. Einer der Höhepunkte der Schiffstaufe wird eine AIDA Pyramide aus Licht sein, für die über 260 der stärksten Scheinwerfer der Welt erstmals zum Einsatz kommen. Licht, Laserblitze und Leuchtfeuer, platziert an Land, auf Begleitschiffen und auf AIDAdiva selbst, werden die Geburt des ersten AIDA Schiffes einer neuen Generation zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Besucher des Hamburger Hafens machen.

“Wir freuen uns sehr, dass die einzigartige Lichttaufe von AIDAdiva durch Gert Hof in der  Kreuzfahrt-Begeisterten Stadt Hamburg stattfindet. Die weltweit beachteten Produktionen von Gert Hof gehören mit ihrer einzigartigen Architektur und Choreografie zu den außergewöhnlichsten Outdoorevents unserer Zeit”, erläutert Michael Thamm, President AIDA Cruises, das Projekt.

“Die Taufe von AIDAdiva wird als schwimmender Event, voller Glanz und großer Gefühle, die Geschichte der Schiffstaufen neu schreiben”, fasst Gert Hof die Planungen zu der vielfältigen Show zusammen. Für den Berliner Theaterregisseur, der bereits die Akropolis in Athen und den Roten Platz in Moskau spektakulär illuminierte, ist es die erste Inszenierung einer Schiffstaufe.

Der Taufevent steht im Mittelpunkt der “AIDA Days”, die an zentralen Orten der Hamburger City geplant sind. Hier werden die AIDA Themenwelten wie Spa&Sports, Entertainment, Kulinarisches und der AIDA Kids Club präsentiert. Die “AIDA Days” finden vom 18. bis 22. April statt. Anschließend eröffnet AIDAdiva am 24. April 2007 in Kiel das neue Hafenterminal am Ostseekai. Am 25. April ist das neue Schiff zu Gast in Rostock-Warnemünde.

AIDA Cruises bereitet sich mit den vier Schiffsneubauten, die jeweils im Jahr 2007, 2008, 2009 und 2010 ausgeliefert werden, auf ein erhebliches Wachstum vor. Mit vier Schiffen in voller Fahrt und einer Kapazität von insgesamt 5.400 Betten ist AIDA Cruises Marktführer für Seereisen in Deutschland. Mit dem Bau der neuen Schiffe, das Investitionsvolumen beträgt insgesamt 1,3 Milliarden Euro, wird die Kapazität der AIDA Flotte bis zum Jahr 2010 mehr als verdoppelt.

AIDAdiva verabschiedet sich von Hamburg

Die frisch getaufte AIDAdiva verlässt am Abend des 22. April 2007 die Hansestadt Hamburg. Um 18 Uhr legt das neue Clubschiff vom Hamburg Cruise Terminal ab.

AIDAdiva verabschiedet sich von Hamburg
Foto: AIDA Cruises

Insgesamt fünf Tage weilte das Schiff mit dem Kussmund an der Elbe und zog zahlreiche Sehleute an. Die spektakuläre Lichttaufe von Gert Hof am 20. April verfolgten rund 350.000 Zuschauer.

Während der AIDA Days in der Europa-Passage, im Hamburger Abendblatt-Center und im Alsterhaus wurden über 100.000 Besucher gezählt. Auf der Aktionsfläche vor dem Cruise Terminal entdeckten weitere 50.000 Interessierte die AIDA Themenwelten von Kids Club bis Golf und genossen dabei ein buntes Bühnenprogramm.

Die erste Fahrt von AIDAdiva führt zunächst nach Kiel und weiter nach Rostock. Am 29. April kommt das Schiff wieder zurück nach Hamburg. Gegen 13 Uhr wird es am Kai festmachen. Am Abend des 30. April verabschiedet die Hansestadt AIDAdiva mit einem Feuerwerk, bevor das neue Clubschiff um 22 Uhr zu seiner Jungfernreise aufbricht. Sie führt von der Hansestadt über Le Havre, Vigo, Lissabon, Cadiz, Valencia und Barcelona bis nach Palma de Mallorca.