Unterwasserkamera – Digitalkamera von Panasonic

Neue Unterwassergehäuse für die Lumix Modelle TZ7 und FT1 von Panasonic ermöglichen Fotos und HD-Videos mit Unterwasserkamera beim Tauchen und Schnorcheln im Meer.

Fische im Meer
Mit dem Unterwassergehäuse DMW-MCTZ7 ist die Lumix TZ7 ein vielseitiges fotografisches Werkzeug für alle Fälle. Foto: Panasonic Deutschland

Für seine seit kurzem erhältlichen Digitalkameras Lumix TZ7 und FT1 mit AVCHD-Lite Videoaufnahmefunktion präsentiert Panasonic neue Unterwassergehäuse. Mit Hilfe des DMW-MCTZ7 und DMW-MCFT1 lassen sich Tauchgänge auf einzigartigen Fotos festhalten und in bester HD-Qualität filmen. Denn die beiden Lumix Modelle sind regelrechte „Hybrid-Kameras“. Ihre Foto-Auflösung von mehreren Millionen Pixeln (10,1 Megapixel bei der TZ7 und 12,1 Megapixel bei der FT1) ermöglicht Ausdrucke in Postergröße, während die High-Definition Videos mit 1.280 x 720 Pixel die Bildqualität von HD-Ready Fernsehgeräten (Plasma- und LCD-Flachbildfernseher) voll ausreizen.

Tauchen
Unterwasserkamera – Foto: Panasonic Deutschland

Dank separater Video-Aufnahmetaste können selbst Tauchanfänger auf Knopfdruck unter Wasser Videos aufnehmen – und das ohne umständlichenModuswechsel. Dabei sind die TZ7 und FT1 im Unterwassergehäuse noch klein und leicht genug, dass sie keinen zusätzlichen Ballast darstellen. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, auch während der Videoaufnahme Zoomen zu können (12-fach-Zoom mit 25mm-WW bei der TZ7 und 4,6-fach-Zoom mit 28mm-WW bei der FT1). Der eingebaute optische Bildstabilisator verhindert dabei verwackelte Bilder und dasspezielle Unterwasserprogramm garantiert durch optimale Voreinstellungen natürliche Farben unter Wasser.

Unterwasserkamera
Unterwasserkamera – Digitalkamera – Foto: Panasonic Deutschland

An Land kümmert sich die intelligente Automatik der beiden Lumix Modelle um alle Grundeinstellungen. So erkennen die Kameras automatisch Personen-, Nah- oder Landschaftsaufnahmen, schalten die Gesichtserkennung ein oder nehmen weitere motivspezifische Einstellungen vor. Die Lumix FT1 scheut dabei auch keine extremen Bedingungen: Sie ist stoßfest, staubgeschützt und auch ohne Unterwassergehäuse bis zu zwei Meter wasserdicht. Zudem verfügt sie über ein vollständig im nur 23 Millimeter schmalen Kameragehäuse integriertes Objektiv, das beim Zoomen nicht mehr herausfährt und dasGerät besonders belastbar macht. Die Lumix-Modelle TZ7 und die FT1 unterscheiden sich von anderen Digitalkameras mit optional erhältlichem Unterwassergehäuse in den Zoom- und Videofähigkeiten sowie in der Ausstattung. Starke (TZ7) undbesonders gut geschützte (FT1) Zooms erlauben es, scheue Unterwasserwesen auf Bild und Film festzuhalten (zum Beispiel auf „Hai-Safaris“ mit der TZ7 auch aus größeren Entfernungen) und breite Motive (wie sich ausbreitende Makrelenschwärme oder Korallenriffe) komplett einzufangen. Und das bei Video in HDTV-gerechter Auflösung (HD-Ready mit 720p).

Die TZ7 und FT1 sind die ideale Begleitung des Tauchers über Wasser – und mit den neuen Unterwassergehäusen auch bis zu 40 Meter unter Wasser. Die Kameras passen mit Preisen von 399 Euro (FT1) bzw. 429 Euro (TZ7) selbst ins kleine Urlaubsbudget – besonders, da beide Geräte einen vollwertigen Camcorder nahezu ersetzen. Die entsprechenden Unterwassergehäuse sind mit einem einheitlichen Preis von 280 Euro finanziell ebenfalls erschwinglich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.