Strandperle in Hamburg an der Elbe

Die Strandbar „Strandperle“ an der Elbe in Hamburg Oevelgönne.

Hamburg Strandperle an der Elbe
Die Strandperle in Hamburg – Foto: Siefken

Früher war die Strandperle in Hamburg Oevelgönne eine kleine Imbissbude und ein Geheimtipp, um bei Blick auf die Elbe am Elbstrand, ein kühles Bier zu genießen. Heute hat sich die Strandperle zu einem echten Anziehungspunkt am Strand bei Övelgönne entwickelt und ist schon lange kein Geheimtipp mehr, sondern eher eine Art natürlicher Beach-Club. Im Unterschied zu den Beach Clubs in Hamburg ist der Sand aber hier natürlich und wurde nicht extra aufgeschüttet.

Strandperle Hamburg
Eingang von der Strandperle in Hamburg – Foto: Siefken

Besonders bei schönem Wetter ist es hier mittlerweile recht voll. An der Strandperle mit es mittlerweile Tische, Stühle und Sonnenschirme, wo man auch bei Regen sitzen kann. Oberhalb des Verkaufsraumes gibt es sogar einen Veranstaltungsraum, den man mieten kann. Die Strandperle am Ottensener Strand kann man auch mit einer der HADAG-Fähren erreichen und somit gleich den Aufenthalt am Elbstrand mit einer Bootsfahrt verbinden. Die HADAG-Fähre startet von St. Pauli Landungsbrücken und kann mit einem HVV-Ticket genutzt werden. Wenn man die Fähre beim Anleger Neumühlen verlässt, sind es nur noch ein paar Minuten zu Fuß zur Strandperle.

Strandperle
Strandperle in Hamburg – Foto: Siefken

Die Strandperle ist wohl einer der schönsten Plätze, um in Hamburg an der Elbe bei schönem Wetter ein kühles Bier zu genießen. Aber auch bei „Hamburger Schmuddelwetter“ kann man in der Strandperle unter den Schirmen sitzen.

Elbstrand Hamburg
Blick auf den Elbstrand – Foto: Siefken

Bar „Strandperle“ in Hamburg
Oevelgönne 60
22605 Hamburg
geöffnet von 11 bis 23 Uhr
Internet: strandperle-hamburg.de

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.