Spargel aus der Region – Spargelsaison 2008

Trend geht zu Spargel aus der Region – CMA und ZMP geben Ausblick auf die Spargelsaison 2008

Spargel
Die Spargelsaison 2008 ist eröffnet! Anlässlich des Erntebeginns gaben CMA und ZMP am 9. April 2008 in Berlin einen Ausblick auf die kommende Spargelsaison. Dazu servierte Fernsehkoch Carsten Dohrs leckere Spargel-Kreationen. Foto: CMA

Die Spargelsaison 2008 ist eröffnet. In diesen Tagen stechen heimische Anbauer die ersten Stangen. Anlässlich des Erntebeginns gaben CMA Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH und ZMP Zentrale Markt- und Preisberichtstelle GmbH am 9. April 2008 in Berlin einen Ausblick auf die kommende Spargelsaison.

Die Vorliebe der Deutschen für heimischen Spargel steigt kontinuierlich. Nach Angaben der ZMP wurden 2007 gut 94.300 Tonnen deutscher Spargel geerntet, 15 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Auch für 2008 wird mit einer Ertragsmenge auf hohem Niveau gerechnet, trotz der wegen der kühlen Witterung zögerlich anlaufenden Ernte. Die ersten Stangen aus heimischem Anbau kommen im Süden des Landes ab der 15. Kalenderwoche auf den Markt. In Nord- und Ostdeutschland gehen die Fachleute von einem Erntebeginn ein bis zwei Wochen später aus.

Den Trend zu Spargel aus der Region belegen auch die rückläufigen Einfuhren. 2007 kamen 24.000 Tonnen frischer Spargel aus dem Ausland, 5.000 Tonnen weniger als 2006. „Das beste Argument für heimischen Spargel ist die Frische“, weiß CMA-Produkt-Manager Christian Zeisberger. „Spargel aus der Region ist hier klar im Vorteil: Er hat keine langen Transportwege und erreicht den Verbraucher meist tagesfrisch.“

Von der Qualität und dem Geschmack des frisch geernteten Spargels konnten sich die Anwesenden direkt vor Ort überzeugen. Fernsehkoch Carsten Dohrs servierte kulinarische Kreationen mit frischem Spargel aus Baden und gab Tipps rund um den König der Gemüse. Bis zum 24. Juni können Spargelfans das Frühlingsgemüse noch genießen. Am Johannistag ist die Spargelsaison traditionell vorbei, damit die Pflanzen sich erholen und Kraft sammeln können für das kommende Jahr.

Ein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.