Segelyacht SEA CLOUD II in Hamburg

Bei herrlichem Wetter ankerte die legendäre Segelyacht SEA CLOUD II wieder im Hamburger Hafen. Die Drei-Mast-Bark kam am frühen Morgen Elbe aufwärts, machte gegen 8 Uhr an der Überseebrücke fest und blieb bis 18 Uhr im Hafen. Danach startete das Schiff zu einer Kurzreise nach Sylt, um am 2. Juni erneut von Hamburg aufzubrechen – dann in Richtung St. Petersburg.

Sea Cloud in Hamburg
Segelyacht SEA CLOUD II – Foto: SEA CLOUD CRUISES

Die SEA CLOUD II zählt mit ihrer Länge von 117 Metern und 2800 Quadratmetern Segelfläche zu den beeindruckendsten Windjammern, die heute auf den Weltmeeren unterwegs sind (Vergleich: Das Segelschulschiff Gorch Fock kommt auf 82 Meter Länge und 1750 Quadratmeter Segelfläche). Nach alter Tradition wird die Drei-Mast-Bark hangsegelt. Auf 58 Mann Besatzung kommen maximal 94 Passagiere. Am 31. Mai und 3. Juni wird die Sea Cloud II in List auf Sylt auf Reede liegen, dabei gibt es aber keine Besichtigungstermine.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.