Der neue SEAT Leon Cupra

Auf der Internationalen Barcelona Motor Show (9. bis 17. Mai) enthüllt SEAT zwei seiner sportlichsten Fahrzeuge: den neuen Ibiza FR, der sportliches Design mit herausragenden Fahrleistungen verbindet; sowie den Leon Cupra 2009, der die sportliche Spitze der Marke SEAT repräsentiert.

Seat Leon Cupra
Weltpremiere auf der Barcelona Motor Show: Der neue SEAT Leon Cupra. Foto: SEAT Deutschland GmbH

Der Leon Cupra 2009 – das leistungsstärkste und sportlichste SEAT Modell – ist die der Brückenschlag zu den erfolgreichen Leon Rennfahrzeugen der Tourenwagenweltmeisterschaft WTCC. Bis ins kleinste Detail zeigt er die Seele dieser Rennboliden und ist dennoch voll tauglich für den alltäglichen Einsatz.

Die Cupra Versionen unterscheiden sich traditionell durch ihre bullige, aggressive Anmutung von den übrigen SEAT Modellen. So kennzeichnen vergrößerte Lufteinlässe in Waben-Design den speziellen Cupra Frontstoßfänger; an seiner linken Seite prangt der „CUPRA“ Schriftzug. Auch das Heck ist Cupra-typisch: mit dem schwarz abgesetzten unteren Bereich, der an den Diffusor des Leon WTCC erinnert, dem ovalen Endrohr aus poliertem Stahl sowie der Cupra-Typenbezeichnung im Zentrum der Heckklappe.

Wie der Vorgänger bekommt auch der Leon Cupra 2009 den 240 PS starken 2.0 TFSI. Das stärkste aller SEAT Triebwerke bietet überragende Fahrleistungen: Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 247 km/h, in 6,4 Sekunden sprintet er von 0 auf 100 km/h und die 1000 Meter aus dem Stand legt er in 26,4 Sekunden zurück. Mit der serienmäßigen Differentialsperre XDS fährt er dazu noch schneller und sicherer um die Kurven. Dabei begnügt er sich mit 8,3 Litern auf 100 Kilometer.

Der neue SEAT Leon Cupra verfügt darüber hinaus serienmäßig unter anderem über die Fahrdynamiksysteme ABS und TCS, ESP mit hydraulischem Bremsassistenten HBA, Reifenkontrollanzeige, Fahrer-, Beifahrer-, Kopf- und Seitenairbags, Klimaanlage, Abbiegelicht-Funktion der Nebelscheinwerfer, Bordcomputer, Geschwindigkeitsregelanlage, Sportfahrwerk und Audiosystem mit Aux-In-Anschluss und CD-Player (MP3-Laufwerk) mit acht Lautsprechern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.