Museumshafen Oevelgoenne – Hamburg – Elbe

Der Museumshafen Oevelgönne e.V. in Hamburg

Museumshafen Oevelgoenne - Hamburg
Anleger Övelgönne – Foto: E. Siefken

Alte Schiffe sind Zeugnisse von Arbeit und Leben, von handwerklicher Kunst und technischer Entwicklung und von Schifffahrtsgeschichte. Doch gibt es keinen Denkmalschutz für alte Schiffe und nur wenige Museumshäfen, die sie vor Verfall und Abwrackwerft bewahren.

Feuerschiff Elbe 3 und Segler vor Containerterminals in Hamburg
Feuerschiff “Elbe 3” und Segler vor Containerterminals: Bis 1966 lag das Feuerschiff als schwimmendes Schifffahrtzeichen in der Wesermündung, bis Mai 1977 in der Position “Elbe 3” in der Elbmündung. Zum Hafengeburtstag 1979 erhielt der Verein Museumshafen Övelgönne das Feuerschiff als Museums- und Ausstellungsschiff. Seit 1980 liegt ELBE 3 als wahrscheinlich ältestes fahrfähiges Feuerschiff im Museumshafen Övelgönne. Foto: E. Siefken

Anna und andere Elbsegler
“Anna” und andere Elbsegler: ANNA, 1910 gebaut von der Werft J. Junge, gehört zu den wenigen Elb-Ewern, die ihre Zeit überdauert haben und nun, liebevoll restauriert, in Fahrt gehalten werden. Foto: E. Siefken

Die Aufgabe vom Verein “Museumshafen Oevelgönne”:
Außer Dienst gestellte Wasserfahrzeuge aus der Berufsschifffahrt, die für die Schifffahrt der norddeutsche Küstenregion prägend waren und Denkmalcharakter haben, werden erworben, restauriert, präsentiert und in Fahrt gehalten. Besonders jungen Menschen soll durch die Mitarbeit bei der Erhaltung und dem Betrieb der Schiffe, die Begrifflichkeit und die Werte der traditionellen Seemannschaft, sowie des Denkmalschutzes vermittelt werden.

Weblink: www.museumshafen-oevelgoenne.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *