Kunst – Gemaelde: „Die Freuden der Seeleute, 1923“

aquarelle.jpg

Die Freuden der Seeleute, 1923
(Plakat im Vorraum des Kunstforums)

Als Meister der Neuen Sachlichkeit wurde Otto Dix (1891-1969) in den 1920er Jahren berühmt und berüchtigt. Den Ruf des avantgardistischen Bürgerschrecks erwarb sich Dix nicht zuletzt mit seinen Aquarellen und Gouachen. Sie entfalten ein schillerndes Panorama menschlicher Existenz: einfühlsam und drastisch, humorvoll und grotesk.

Geisterbahn und Glanzrevue
Ausstellung von Otto Dix, Aquarelle und Guachen, im Bucerius Kunstforum, Hamburg, Rathausmarkt 2 vom 16. Juni bis 9. September 2007

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.